Themen

Diskutiert wird dazu in vier Themen, welche sich in der Covid-Krise als besonders relevant herausgestellt haben. Es sind Themen, die viele verschiedenen Facetten haben und die wir gemeinsam neu denken müssen.

Die Diskussionen werden auf Discuto – einem online crowd engagement Tool – laufen. Es gibt dabei einen Moderator der Inputs gibt, jedoch sind wir gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen. Diese werden dann in die Workshops und in die Ergebnisse einfließen. Im Link zu den Themen kommt man direkt zu den Diskussionen – einfach anmelden und los gehts.

Die digitale Transformation zwingt dazu, das Gesundheitssystem neu zu denken und zu gestalten. Braucht es auch einen neuen Gesundheitsbegriff? 

Diskussion:
Was folgt daraus?

COVID-19 ändert unsere Verhaltensweisen in unterschiedlichen Lebenskontexten. Wird Distanz und der richtige Abstand zu einem Grundkonzept unseres Verhaltens in Freizeit und Beruf?  

Diskussion: 
Wo kann man ansetzen?

In Unternehmen sollte es darum gehen, langfristig etwas von Wert zu schaffen. Die COVID19-Krise hat aber gezeigt, dass viele der derzeit gängigen Geschäftsmodelle diese Ziele zugunsten von Effizienz und Wachstum aus den Augen verloren haben. 

Diskussion:
Wie sehen die neuen Geschäftsmodelle aus?

Die Kollateralschäden unseres Wirtschaftssystem sind enorm: Die Umwelt, der soziale Zusammenhalt und jetzt der frei Wille. Ist es Zeit die Ökonomie fundamental anders zu denken und zu steuern?

Diskussion: 
Wo kann man ansetzen?

Digitale Gesundheit

Digital Health hat sich gerade während der letzten Monate als Zukunftsfeld positioniert und uns gezeigt, welch hohe Relevanz ein intaktes und agiles Gesundheitssystem hat. Doch vor allem dieser Sektor steht vor einer digitalen Transformation – dies zwingt die Akteure, Paradigmen neu zu denken neuen Technologien auch im Gesundheitssektor nachhaltig zu implementieren. Wie kann ein innovatives und digitales Gesundheitssystem der Zukunft aussehen und welche konkreten Learings nehmen wir aus der jetzigen Krise mit, um daraus unsere Lehren zu ziehen? In drei unterschiedlichen Bereichen wollen Prof. Dr. Siegfried Meryn und Lisa Höllbacher und Andreas Huber von nexyo diesen Fragen im Stream „Digital Health“ auf die Spur gehen. 

Diskussion: Wohin geht die Reise? 

Distancing

Distancing unter der Leitung von Manfred Tscheligi ( AIT Austrian Institute of Technology, Center for Technology Experience) beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen: Welche Auswirkungen hat die Krise auf unsere zukünftige Verhaltensweise? Und wie kann „Distancing“ als neues Gesellschaftskonzept implementiert werden ohne uns dabei als Menschen zu distanzieren?  

Diskussion: Was folgt daraus?

Ökonomische Puffer

Das stetige Wachstum der letzten 10 Jahre hat bei den meisten gängigen Geschäftsmodellen zu einem leichtsinnigen Umgang mit „ökonomischen Puffern“ geführt. Zugunsten von Effizienz, Wachstum und Gewinn wurden sie fast zur Gänze beseitigt. Der Ausbruch der COVID19-Krise hat aber gezeigt, wie wichtig Puffer für eine resiliente Wirtschaft sind. Unter der Leitung von Ursula Eysin, Geschäftsführerin von Red Swan, wird in Szenario-Workshops über das gesamte Spektrum eines nachhaltigen wirtschaftlichen Handelns diskutiert. Von krisenfesten Liefer- und Produktionskette, über Bonussysteme die langfristiges Denken belohnen, bis hin zu nachhaltigeren Geschäftsmodellen, werden hier Erkenntnisse aus der Krise erarbeitet.

Diskussion: Wie sehen die neuen Geschäftsmodelle aus?

Staatliche Interventionen

Doch Covid hat noch viel weitreichendere Auswirkungen auf unser Wirtschaftssystem: Die Umwelt, der soziale Zusammenhalt und der freie Wille wurden auf die Probe gestellt und es wurde versucht schnell auf eine neue Situation zu reagieren. Ist es Zeit die Ökonomie fundamental anders zu denken und zu steuern? Welche Bedeutung haben staatliche Interventionen in solchen Krisenzeiten und wie reagiert man aus ökonomischer Perspektive richtig? Unter der Leitung von Herrn Hannes Leo von cbase werden diese Aspekte und Thesen im Stream „staatliche Intervention“ diskutiert und eine Paradigmenwechsel angestoßen. 

Diskussion: Wo kann man ansetzen?

Mach mit!

Mitmachen kann man bei allen Online-Diskussionen und Gesprächen auf der Plattform Discuto. Der Link dazu findet sich in den jeweiligen Themengebieten. 

Jede und Jeder kann somit beitragen, Learnings zu Covid zusammenzutragen und einen Kurs für die Zukunft zu definieren. Besonders relevante Ideen haben dann die Chance, zu Workshops eingeladen zu werden und in Fokusgruppen an der Ausgestaltung des Themas zu arbeiten.

Diese Website versteht sich als Online-Portal zu ganz unterschiedlichen Initiativen und bündelt Informationen. Darüber hinaus eröffnet sie die Möglichkeit, sich aktiv an Diskussionen zu beteiligen

Jetzt mitmachen!

Mitdiskutieren und damit die Zukunft gestalten. Sei dabei.